Publikationen

Monografien

Stadt – Theater – Raum. Spatiale Ordnungsprozesse bei Elfriede Jelinek, Wolfram Lotz, Falk Richter und Sasha Marianna Salzmann, Würzburg: Königshausen & Neumann (in Vorbereitung, erscheint 2024 in der Reihe Interkulturelle Moderne).

Herausgeberschaften

Mit Antje Schmidt / Jule Thiemann: Poetische Taxonomien. Literarische (Un-)Ordnungen der Natur, Sonderheft der Zeitschrift literatur für leser:innen 21, H.1 (2023).

Mit Jara Schmidt / Jule Thiemann: Fest Spiel Reise. Interkulturelle Bewegungen in Literatur, Theater und Film. Festschrift für Ortrud Gutjahr, Würzburg: Königshausen & Neumann 2020.

Mit Amelie Buchinger / Jannis Funk / Laura Hindelang / Wieland Schwanebeck u.a.: Making of – Beobachtung und Inszenierung ästhetischer Produktionsprozesse. Online-Publikation der Tagungsbeiträge, auf: Making-of. Ein Lexikon [2013].

Beiträge in Publikationen mit Peer-Review-Verfahren

»›Der Seher wird Recht gehabt haben‹. Zur Zukunft (in) der Tragödie am Beispiel von Alexander Eisenachs ›Anthropos, Tyrann (Ödipus)‹«, in: Julia Lind / Agata Mirecka / Paul Martin Langner (Hg.): Zukünftigkeit im zeitgenössischen Drama und Theater, Paderborn: Brill|Fink (bei den Herausgeber*innen, erscheint 2024 in der Reihe Drama zwischen Text und Bühne).

Mit Dîlan Canan Çakir / Viktor J. Illmer: »(Poetische) Ökonomie. Eine datenbasierte Perspektive auf Einakter von Frauen um 1800«, in: Martina Wernli / Marius Reisener (Hg): BreiterKanon. Wiederentdecken, Lesen, Edieren, Berlin: deGruyter (bei den Herausgeber*innen, erscheint 2024).

»Dramatische Texte als Medien der ökologischen KJL«, in: Jana Mikota / Carmen Sippl (Hg.): Handbuch der ökologischen Kinder- und Jugendliteratur. Theorie – Themen – Didaktik, Innsbruck / Wien / Bozen: Studienverlag (bei den Herausgeberinnen, erscheint 2024 in der Reihe Pädagogik für Niederösterreich).

Mit Antje Schmidt / Jule Thiemann: »Poetische Taxonomien. Eine Einführung mit Christian Morgenstern«, in: Felix Lempp / Antje Schmidt / Jule Thiemann (Hg.): Poetische Taxonomien. Literarische (Un-)Ordnungen der Natur. Sonderheft der Zeitschrift literatur für leser:innen 21, H.1 (2023), S. 1-10.

»CultureNature Literacy und Theater«, in: Carmen Sippl / Berbeli Wanning (Hg.): CultureNature Literacy (CNL). Schlüsselkompetenzen für Zukunftsgestaltung im Anthropozän. Ein Handbuch für den Theorie-Praxis-Transfer in Schule und Hochschule, Baden: Pädagogische Hochschule Niederösterreich 2023, S. 197-203.

Mit Antje Schmidt / Jule Thiemann: »Poetische Taxonomien. Un/Geordnete Begegnungen zwischen Pflanzen, Menschen und Tieren in Lyrik und Prosa der Gegenwart«, in: literatur für leser:innen 43 (2022), 20/1, S. 17-37.

»Körper in der Krise. Zu theatralen Repräsentationen von Migrationsbewegungen nach Europa«, in: Marta Famula / Verena Witschel (Hg.): Theater und Krise. Paradigmen der Störung in Dramentexten und Bühnenkonzepten nach 2000, Paderborn: Brill|Fink 2021 (= Drama zwischen Text und Bühne. 1), S. 161-181.

»›Teppiche sind aus Geschichten gewoben‹. Problematisierungen generationalen Erzählens in Nino Haratischwilis ›Das achte Leben. (Für Brilka)‹ und Jette Steckels Inszenierung am Thalia Theater Hamburg«, in: Convivium. Germanistisches Jahrbuch Polen 2020, S. 91-107.

»Criticizing Globalization in a Theatre of Internationalization? Concepts of Theatrical Space between Dissolution and Demarcation in Falk Richter’s ›Electronic City‹ (2003) and ›Safe Places‹ (2016)«, in: Ulrike Garde / John R. Severn (Hg.): Theatre and Internationalization: Perspectives from Australia, Germany, and Beyond, London: Routledge 2020, S. 146-160.

weitere Aufsätze in Sammelbänden, Handbüchern, Zeitschriften und Jahrbüchern

»›Der Rubin‹ (1843/49)«, in: Paul Martin Langner / Maike Schmidt / Hargen Thomsen (Hg.): Hebbel-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, Stuttgart: Metzler (in Vorbereitung, erscheint 2025).

»›Ein Steinwurf‹ (1883)«, in: Paul Martin Langner / Maike Schmidt / Hargen Thomsen (Hg.): Hebbel-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, Stuttgart: Metzler (in Vorbereitung, erscheint 2025).

»›Die Erde ist schon so krank, daß sie Fieber hat‹. Ökologische Krisen im Kinderdrama am Beispiel der Umwelt-Trilogie des GRIPS-Theaters (1977-1990)«, in: Andreas Englhart /Artur Pełka / Hannah von Sass (Hg.): Theater, Drama, Theatertext und Klimakrise (bei den Herausgeber*innen).

»Brüchige Bühnen. Revolution und Metaposition in ›Danton’s Tod‹«, in: Georg Büchner Jahrbuch 17 (2024): Roland Borgards / Esther Köhring (Hg.): Büchners Bühnen, (bei den Herausgeber*innen, erscheint 2025).

»Wendetheater 20 Jahre nach der Wende? Mauerfall und Trauma in Nis-Momme Stockmanns ›Kein Schiff wird kommen‹«, in: Ortrud Gutjahr (Hg.): Intrakulturelle Fremdheit. Inszenierung deutsch-deutscher Differenzen in Literatur, Film und Theater nach der Wende, Würzburg: Königshausen & Neumann (beim Verlag).

»›Wir haben sie so lange trainiert, bis sie gute Schauspieler wurden‹. Naivität als theatraler Inszenierungseffekt in Milo Raus Kinderproduktion ›Five Easy Pieces‹ (2016)«, in: Julia Boog-Kaminski / Johannes Kaminski / Andree Michaelis (Hg.): Naives Erzählen. Kindliche, künstliche und manierierte Erzählweisen in der deutschen Gegenwartsliteratur, Würzburg: Königshausen & Neumann (bei den Herausgeber*innen; erscheint 2024 in der Reihe Interkulturelle Moderne).

»Mittelalter als Kassenschlager? Spatialer Mediävalismus in Victor Hugos ›Notre-Dame de Paris‹ (1831) und Charlotte Birch-Pfeiffers Bühnenadaption ›Der Glöckner von Notre-Dame‹ (1835)«, in: Nathanael Busch u.a. (Hg.): Mediävalismus und Renaissancismus im langen 19. Jahrhundert in transkultureller Perspektive, Würzburg: Königshausen & Neumann (im Druck; erscheint 2024).

»Pflanzen/Theater. Vegetabile Widerständigkeit in Georg Büchners ›Leonce und Lena‹ und der Uraufführungsinszenierung durch das ›Intime Theater‹ 1895«, in: Georg Büchner Jahrbuch 16 (2023): Roland Borgards / Frederike Middelhoff / Esther Köhring (Hg.): Büchners Pflanzen, S. 115-136.

Mit Antje Schmidt / Jule Thiemann: »Dunkle Bestimmungen. Marion Poschmanns Pflanzenlyrik in ›Trugbilder: Herbarium‹ (2010) als ›ecological art‹«, in: Yvonne Al-Taie / Evelyn Dueck (Hg.): Blütenlesen. Poetiken des Vegetabilen in der Gegenwartslyrik, Stuttgart: Metzler 2023 (= Kontemporär. Schriften zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. 16), S. 61-81.

»Schatten aus dem Off. Auftritte des Fremden in Wolfram Lotz’ ›Die lächerliche Finsternis‹ und Dušan David Pařízeks Uraufführungsinszenierung (2014)«, in: Thewis. Online-Zeitschrift der Gesellschaft für Theaterwissenschaft 10 (2022), Ausg. 2: Tobias Funke u.a. (Hg.): Auftrittsmöglichkeiten – Aspekte eines ›postinklusiven‹ Theaters, S. 81-89.

»Theatrale Grenzräume. Topologien der Flucht in Stücken von Margareth Obexer und Elfriede Jelinek«, in: Caroline Frank / Christine Ansari (Hg.): Narrative der Flucht. Medienwissenschaftliche und didaktische Perspektiven, Berlin u.a.: Peter Lang 2022 (= Beiträge zur Literatur- und Mediendidaktik. 45), S. 107-133.

»›Wir ließen unsere Taschen fallen und versuchten uns für eine Richtung zu entscheiden‹. Zum Motiv der romantischen Reise in Selim Özdoğans Roman ›Ein Spiel, das die Götter sich leisten‹ (2002)«, in: Türkisch-deutsche Studien. Jahrbuch 2020 (2022), S. 21-38.

»Wider den ›heiligen Beton der deutschen Nation‹. Postmigrantische Entwürfe von Stadtraum in Sasha Marianna Salzmanns Theatertext ›Wir Zöpfe‹ (2014)«, in: Jara Schmidt / Jule Thiemann (Hg.): Reclaim! Postmigrantische und widerständige Praxen der Aneignung, Berlin: Neofelis 2022, S. 33-49.

»Martha’s Vineyard Revisited. The Making-Ofs and Their Narrative Strategies«, in: Ian Hunter / Matthew Melia (Hg.): The Jaws Book. New Perspectives on the Classic Summer Blockbuster, New York u.a.: Bloomsbury Academic 2020, S. 221-234 .

»Kontrolle durch Kleidung. Blick-Spiele in Heinrich von Kleists ›Das Käthchen von Heilbronn‹«, in: Felix Lempp / Jara Schmidt / Jule Thiemann (Hg.): Fest Spiel Reise. Interkulturelle Bewegungen in Literatur, Theater und Film. Festschrift für Ortrud Gutjahr, Würzburg: Königshausen & Neumann 2020, S. 153-167.

Mit Kerstin Mertenskötter: »›Es war nie für euch! Es war immer für uns.‹ – Strategien der chorischen Gemeinschaftsbildung in René Polleschs Brecht-Aktualisierung ›Kill your Darlings! Streets of Berladelphia‹«, in: Joanna Gospodarczyk / Paul Martin Langner (Hg.): Zur Funktion und Bedeutung des Chors im zeitgenössischen Drama und Theater, Berlin / Bern / Wien: Peter Lang 2019 (= Interdisciplinary Studies in Performance. 21), S. 27-57.

»Fausts Feste. Chronotopoi des Karnevalesken in Heinrich Heines Tanzpoem ›Der Doktor Faust‹«, in: Sabine Brenner-Wilczek (Hg.): Heine-Jahrbuch 56 (2017), Stuttgart: J. B. Metzler, S. 21-47.

»Martha’s Vineyard Revisited. Die Making-ofs und ihre Erzählstrategien«, in: Wieland Schwanebeck (Hg.): Der Weiße Hai revisited. Steven Spielbergs JAWS und die Geburt eines amerikanischen Albtraums, Berlin 2015, S. 24-39.

Mit Jannis Funk: »›Some New Things Never before Seen!‹ Hochstapelei im Making-of«, in: Wieland Schwanebeck (Hg.): Über Hochstapelei. Perspektiven auf eine kulturelle Praxis, Berlin: Neofelis 2014, S. 119-132.

Kleinere wissenschaftliche Veröffentlichungen und Feuilletonistisches

Mit Ioana Capatu: »(In) Zukunft unterrichten? Klimakrise, Schule – und Theater«, in: Reihe KLIMA auf dem Blog des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen am 25.03.2024, kuratiert von Laura M. Reiling.

»›Verstehst du die Witze dort?‹ Vom Verlassen und Finden der Familie in ›Muttersprache Mameloschn‹«, in: Programmheft zur Inszenierung von Muttersprache Mameloschn (Sasha Marianna Salzmann) am Theater Konstanz, Spielzeit 2021/22, Premiere am 11.12.2021.

Mit Antje Schmidt / Jule Thiemann: »Panel: Poetische Taxonomien. Literarische (Un-)Ordnungen der Natur [Vorstellung des Panels auf dem 27. Germanistentag 2022]«, in: Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 68 (2021), H. 4: Christian Plien / Elvira Topalović (Hg.): Mehrdeutigkeiten, S. 410-411.

»Theater im 19. Jahrhundert jenseits von ›kanonischem Kassengift‹. Charlotte Birch-Pfeiffers Stücke auf dem Hamburger Stadttheater (1828-1850)«, auf: #breiterkanon am 19.03.2021.

»Vom Spiralblock zum Blog? Ortsbestimmung der aktuellen Theaterkritik«, auf: 54books. Feuilleton im Internet am 22.10.2020.

»Finger-Flanerien – Digitales Theater als theatrales Game«, auf: 54books. Feuilleton im Internet am 17.05.2020.

»Körperlos? Theater im digitalen Raum«, auf: 54books. Feuilleton im Internet am 29.04.2020.

Mit Jara Schmidt / Jule Thiemann / Julia Twesten: »Einführung: Fest Spiel Reise. Interkulturelle Bewegungen in Literatur, Theater und Film«, in: Felix Lempp / Jara Schmidt / Jule Thiemann (Hg.): Fest Spiel Reise. Interkulturelle Bewegungen in Literatur, Theater und Film. Festschrift für Ortrud Gutjahr, Würzburg: Königshausen & Neumann 2020, S. 9-17.

»Chronologischer Überblick: Lessings Theaterschaffen und seine ›Hamburgische Dramaturgie‹«, in: Ortrud Gutjahr (Hg.): Lessings Erbe? Theater als diskursive Institution, Würzburg: Königshausen & Neumann 2017, S. 11-21.

Lemmata »Authentizität«, »Autopoietische Feedbackschleife«, »Autopoiesis« und »Castingshows«, in: Making-of. Ein Lexikon [2013].